Startseite
Verein
Hovawart
Aufzucht
Elli
I- Wurf Mai 19
H-Wurf
G-Wurf
Uli / Würfe A - F
Wir über uns
Kontakt/ Anfahrt
Gästebuch



Der Hovawart ist ein mittelgrosser, kraftvoller, leicht gestreckter, langhaariger und mit hervorragendem Gangwerk ausgestatteter und vielseitig, einsetzbarer Gebrauchshund. Sein schlicht gewelltes Haarkleid gibt es bei der Rasse in 3 Farbschlägen.

  •   blond
  • schwarz
  • schwarzmarken

Die Rumpflänge eines Hovawartes beträgt ca. 110 -115% der Widerristhöhe.

Widerristhöhe:

  • Rüde      63- 70 cm
  • Hündin   58- 65 cm

Kurz aus der Geschichte

Der Hovawart ist eine
sehr alte deutsche Gebrauchshunderasse. Der Name stammt aus dem
Mittelhochdeutschen : Hova = der Hof und wart = der Wächter. Seit
1922 wurde diese Rasse unter Verwendung von typmäßig ähnlichen
Hunden, die man auf Bauernhöfen noch vorfand, neu herausgezüchtet.
Außerdem wurden Einkreuzungen von Deutschen Schäferhunden,
Neufundländern, Leonberger und weiteren Hunderassen in den ersten
Jahren der Zucht vorgenommen. Durch starke Selektionsmassnahmen
wurde der ursprüngliche Gebrauchshundetyp wieder erreicht.


Verhalten  und Charakter:

Der Hovawart ist ein
anerkannter Gebrauchshund zu vielseitiger Verwendung. Von der
Veranlagung her ausgeglichen und gutartig, besitzt er Schutztrieb,
Kampftrieb, Selbstsichterheit und Belastbarkeit, mittleres
Temperament und eine sehr gute Nasenveranlagung. Seine
harmonisch abgestimmten körperlichen Verhältnisse und eine
besondere Bindung an seine Familie machen ihn insbesondere zu
einem hervorragenden Begleit-, Wach-, Schutz-, Rettungs- und Fährtenhund.


Merkmale:  

KOPF : Der Nasenrücken ist gerade und bildet eine Parallele zum
Oberkopf. Fang und Schädel sind etwa gleich lang. Die Kopfhaut liegt straff an.

Zähne/Gebiss : Der Hovawart hat ein vollständiges, kräftiges
Scherengebiss mit 42 Zähnen gemäss der Zahnformel. Die Zähne
stehen senkrecht im Kiefer. Zangengebiss ist zulässig.

Augen : Die Augen sind oval, weder hervortretend noch tiefliegend.
Ihre Farbe ist dunkel- bis mittelbraun. Die Augenlider liegen dicht an. 

KÖRPER :

Rücken : Der Rücken ist gerade und fest.

Lenden : Die Lende ist kräftig und etwas länger als die Kruppe.

Kruppe : Die Kruppe ist leicht abfallend und mittellang.

Brust : Die Brust ist breit, tief und kräftig. 

GANGWERK : Der Hovawart bewegt sich in allen Gangarten von
vorne und hinten gesehen geradlinig und raumgreifend. Der Trab ist
weit ausgreifend mit gutem Schub aus der Hinterhand.  

HAAR : Das kräftige Langhaar ist leicht gewellt und anliegend, mit
wenig Unterwolle. Es ist länger an der Brust, am Bauch, der
Rückseite der Vorderläufe, an der Rückseite der Oberschenkel und der
Rute. Am Kopf, an der Vorderseite der Vorderläufe und der
Vorderseite der Hinterläufe ist das Haar kurz. Das Haarkleid ist
geschlossen.